Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
OD für Vollberufstätigen? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Kostenlose Trainingspläne

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.04.2016, 08:47   #1
Gummientchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Gummientchen
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Kraichgau
Beiträge: 87
OD für Vollberufstätigen?

Ich mache nun schon drei Jahre regelmäßiges Triathlontraining und bin schon bei ein paar Sprints gestartet. Irgendwie reicht mir das aber nicht mehr, ich würde daher gerne spätestens nächste Saison eine OD durchziehen. Da ich aber voll berufstätig bin und nicht viel Zeit fürs Trainieren habe (die Familie will ja auch noch was von mir haben...), wollte ich mal euch fragen, ob ihr mir da ein paar Tipps zur Gestaltung des Trainings geben könnt. Mir ist schon klar, dass ich mit wenig Training keine Bäume ausreißen werde, aber das Durchziehen der OD würde mir persönlich fürs Erste reichen

Meine Trainingsumfänge derzeit in der Woche:

2 mal 10 km Laufen
2 mal Rad / Rolle, ca. 1h
1 mal Schwimmen 1,5 h
1 mal spezifisches Lauftraining (Technik, Intervalle) ca. 1h
Gummientchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 08:50   #2
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.245
Reicht doch jetzt schon.
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 08:56   #3
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 2.674
Zitat:
Zitat von Jimmi Beitrag anzeigen
Reicht doch jetzt schon.
Aber echt!

Vielleicht zwei mal vorher 3 Stunden Rad fahren dann passt das locker
Mirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 08:56   #4
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 4.497
Daumen hoch

Tipps für Berufstätige:

--- Den Arbeitsweg ins Training einbeziehen. D.h. mit dem Rad zur Arbeit fahren, wenn die Strecke sogar eher kurz ist, abends ne Runde dran hängen. Damit verliert man am wenigsten Zeit. Zeit im Auto ist verlorene Zeit!. Selbst wenn man nur 15 min mit dem Auto zur Arbeit fährt, sind das am Tag 30 min und damit schon fast ne Trainingseinheit, die man da unterbringen kann ohne weitere Zeit zu verlieren (bzw. in der Woche zusätzliche 2.5 h Trainingszeit von der der Familie nichts abgeht).

--- Früh morgens trainieren, was nicht jeder mag.

-- Mittagspause trainieren


-- Kommt vielleicht noch was



.........
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 08:56   #5
BunteSocke
Szenekenner
 
Benutzerbild von BunteSocke
 
Registriert seit: 07.06.2012
Beiträge: 1.248
Zitat:
Zitat von Jimmi Beitrag anzeigen
Reicht doch jetzt schon.
Sehe ich auch so, für den "Hausgebrauch" völlig ausreichend

Gelegentlich noch mal koppeln und gut ist.

Ansonsten gab es doch vor nicht allzu langer Zeit einen Thread mit ähnlichem Thema!? Bin gerade am Smartphone nur zu faul zum suchen
__________________
How you see things is how they appear. THINK DIFFERENT and you`ll see them differently
The return of the IRONMOM
BunteSocke ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 08:57   #6
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.679
Fürs ankommen sollte das Training auch locker reichen. Was heißt denn voll berufstätig? Wie sind denn deine Trainingszeitfenster?

Ich finde das schwierigste am Triathlontraining das Zeitmanagment. Gut ich muss nebenbei noch 2 Hunde bespaßen und verbringe neuerlich viel Zeit mit Crossfit, aber kann von der Gleitzeitregelung und dem Verständnis der Kollegen für meine Sportsucht bei uns im Büro profitieren.

So versuche ich zB oft verschiedene Dinge zu kombinieren. Dass ich zB die Strecke zum Hundeplatz (~16 bis 20km je nach Streckenwahl) einfach laufe und meine Chefin alleine mit dem Auto hinfährt. Andere kombinieren den Weg zur Arbeit oft mit Training oder eine Lauf- oder Schwimmeinheit in der Mittagspause.
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 09:00   #7
Gummientchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Gummientchen
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Kraichgau
Beiträge: 87
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Tipps für Berufstätige:

--- Den Arbeitsweg ins Training einbeziehen. D.h. mit dem Rad zur Arbeit fahren, wenn die Strecke sogar eher kurz ist, abends ne Runde dran hängen. Damit verliert man am wenigsten Zeit. Zeit im Auto ist verlorene Zeit!. Selbst wenn man nur 15 min mit dem Auto zur Arbeit fährt, sind das am Tag 30 min und damit schon fast ne Trainingseinheit, die man da unterbringen kann ohne weitere Zeit zu verlieren (bzw. in der Woche zusätzliche 2.5 h Trainingszeit von der der Familie nichts abgeht).

--- Früh morgens trainieren, was nicht jeder mag.

-- Mittagspause trainieren


-- Kommt vielleicht noch was



.........
ok, ins Büro mit dem Rad, das wäre in der Tat sportlich, ich habe 60 km einfach :-) , d.h. frühmorgens trainieren ist da eher schwer, denn ich stehe schon um 04:40 Uhr auf
Gummientchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2016, 09:02   #8
Gummientchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Gummientchen
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Kraichgau
Beiträge: 87
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Fürs ankommen sollte das Training auch locker reichen. Was heißt denn voll berufstätig? Wie sind denn deine Trainingszeitfenster?

Ich finde das schwierigste am Triathlontraining das Zeitmanagment. Gut ich muss nebenbei noch 2 Hunde bespaßen und verbringe neuerlich viel Zeit mit Crossfit, aber kann von der Gleitzeitregelung und dem Verständnis der Kollegen für meine Sportsucht bei uns im Büro profitieren.

So versuche ich zB oft verschiedene Dinge zu kombinieren. Dass ich zB die Strecke zum Hundeplatz (~16 bis 20km je nach Streckenwahl) einfach laufe und meine Chefin alleine mit dem Auto hinfährt. Andere kombinieren den Weg zur Arbeit oft mit Training oder eine Lauf- oder Schwimmeinheit in der Mittagspause.
ja, kombinieren mache ich begrenzt auch, also ich bespaße nebenher 30 Kinder beim Fussball, da nehme ich eigentlich auch immer das Rad und andere Strecken laufe ich in der Regel, das Auto bleibt auch mal stehen. Ist halt dann aber die Frage, ob so Kleckersachen wirklich viel bringen
Gummientchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:35 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.